i.O. Heinrich von Kleist in Bearbeitung durch das ALICE Ensemble

Schon 1808 spürte Heinrich von Kleist, dass das Zusammenleben der zwei Geschlechter seine Tücken birgt. 210 Jahre später hat uns das Gefühl immer noch nicht verlassen. Der (Macht-) Kampf um Gleichberechtigung scheint kein Ende zu finden. 

Mit einer satirischen, kritischen Aufarbeitung des Klassikers Penthesilea stellen wir uns den zeitgenössischen Problemen zwischen Feministen und Maskulisten. Wir lösen die klassischen Geschlechterrollen auf und verstärken sie bis wir selbst nicht mehr wissen ob wir „Mandal oder Weibal“ sind.

▸ BESETZUNG: Astrid Nowak, Caroline Weber, Denise Neckam, Leonie Reiss, Lisa Neumaier,     Sophie Isermann & Ronja Forcher (Stimme)
 

▸ REGIE: ALICE Ensemble

▸ MUSIK: Victor Weiss

 

▸ KOSTÜME: Alma Kugic

▸ THEATER: OFF Theater Wien

Jänner 2018, Wiederaufnahme September 2018

Mehr anzeigen

© ALICE Ensemble
 

  • Grau Icon Instagram
  • Grau Facebook Icon
  • Grau YouTube Icon